LHC Status: Physik (p+→ ←p+)
Energie: 6.5 TeV
max. Pakete pro Ring: 2556



Energie des Teilchenstrahls

Bei kleineren Beschleunigern, ist die Strahlenergie so gering, dass bei einem Fehlaustritt des Strahls in die Beschleunigerelemente, keine wesentlichen Schäden entstehen. Beim LHC geht von der Strahlenergie jedoch ein sehr hohes Gefahrenpotential für die Maschine aus. Die Gesamtenergie pro Protonenstrahl und höchster LHC Energie beträgt ca. 350 Megajoule. Diese Energie entspricht in etwa einem 400 Tonnen schweren Zug (ein ICE Triebwagen wiegt ca. 80 Tonnen), der eine Geschwindigkeit 150 km/h besitzt oder einem durchschnittlich, schweren Personenwagen mit 1600 km/h. Jedes Proton wird im LHC auf eine Energie von 7 Billionen Elektronenvolt (7 TeV) beschleunigt. Somit beträgt die Kollisionsenergie zweier Protonen 14 Billionen Elektronenvolt. Obwohl die Bleiionen im LHC lediglich auf 2.76 TeV beschleunigt werden, kollidieren sie durch ihre weitaus höheren Masse, mit einer Energie von 1150 TeV, welche sich aber auf viele Kernbestandteile verteilt.

Diese sehr hoch erscheinenden Energien müssen daher immer in Relation mit dem betreffenden Grössenbereich betrachtet werden. Ein auf 1 TeV beschleunigtes Proton, entspricht in etwa der Bewegungsenergie einer Mücke im Flug.


Durchschlagstest: 72 Protonenpakete mit 450 GeV auf eine Metallplatte.
Rund 100 dieser ca. 2 mm dicken Platten hintereinander angeordnet,
wurden vom Protonenstrahl durchschlagen.